Kartoffelpizza mit Rote Beete

Pizza zählt zu den beliebtesten Junk Foods und wird bei vielen Anlässen wie auch gerne zwischendurch vom Imbiss gegessen. Kein Wunder, denn der schön kross gebackene Teig kann nach Herzenslust belegt und variiert werden, so dass für jeden Geschmack das Richtige gefunden wird.

Herkömmliche Pizza ist allerdings aus weniger gesundem Teig auf Weizen- oder Dinkelmehl-Basis hergestellt und kommt häufig mit einer dicken, fettigen Käseschicht daher.

Nicht jedoch diese Variante! Der Pizzateig ist gluten- und fettfrei, da er auf der Basis von Kartoffeln und Buchweizenmehl hergestellt wird. Letzteres verleiht dem Teig die dunkelbraune Farbe, die für den einen oder anderen ggf. erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. Den Teig kannst du jederzeit nach Lust und Laune belegen.

Bei dieser Variante trifft Rote Beete auf Fetakäse-Alternative im Verbund mit Walnüssen und frischem Basilikum. Eine farblich ansprechende Mischung, die geschmacklich ausgesprochen interessant ist und zudem viele wichtige Nährstoffe bietet und vor allem die Zellerneuerung anregt.

 

Zutaten für 1 Backblech:

Für den Teig:

  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 8 gehäufte EL Buchweizenmehl
  • 3 TL Salz
  • 2 EL Rosmarin
  • 1 TL Backpulver

 

Für den Belag:

  • 1 Pk. Tomatensoße für Pizza (ca. 400 ml)
  • 1 große Rote Beete
  • 1-2 Stück Feta-Alternative (auf Kokosbasis, ca. 125g pro Stück)
  • 1 Handvoll gehackte Walnüsse
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
Kartoffelpizza

Zubereitung Kartoffelpizza mit Rote Beete:

1.) Kartoffeln garen, schälen und zerstampfen.

2.) Alle Zutaten für den Teig mit dem Kartoffelstampf vermischen und gut mit den Händen durchkneten, so dass eine gleichmäßige Masse entsteht.

3.) Den Teig mit bemehlten Händen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 180°C Umluft etwa 40-45 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis der Boden fest ist.

4.) In der Zwischenzeit die Basilikumblätter waschen und trocken tupfen. Die Rote Beete schälen und in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden. Feta-Alternative in Würfel schneiden.

5.) Gebackenen Pizzateig aus dem Ofen holen und direkt mit der Tomatensoße bestreichen und den Zutaten (bis auf die Basilikumblätter) belegen. Alles sofort wieder in den Backofen schieben und weitere 25-30 Minuten backen.

6.) Pizza in Stücke teilen, mit Basilikumblättern bestreuen und direkt genießen.

 

Tipp:

Je nachdem, wie kross du den Pizzateig haben möchtest, kannst du in der Backdauer auch leicht variieren. Am besten schaust du während der Backzeiten immer mal nach, ob die gewünschte Konsistenz bzw. Bräune schon erreicht ist.

Hier kannst du dir das Rezept für die Kartoffelpizza mit Rote Beete als übersichtliches PDF-Dokument zum Abspeichern und Ausdrucken herunterladen: